Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Frisches von Hennche

FLEISCHHERKUNFT

2020

FLEISCHHERKUNFT

Bedingt durch die Schlagzeilen, in die die Fleischproduktion in den letzten Wochen gekommen ist, haben wir momentan viele Kundenanfragen dahingehend, wer unsere Lieferanten sind und wo unser Fleisch herkommt. Natürlich geben wir da gern Auskunft.

Wir haben vor einigen Jahren begonnen, uns intensiv mit dem Thema Fleischherkunft und Tierwohl zu befassen. In diesem Zusammenhang konnten wir dann Geschäftsbeziehungen zum Bauern Heiner Korte in Menden und dem Bauern Ralf Jung vom Hof Weiß in Wilnsdorf aufbauen.

Zur Zusammenarbeit mit Bauer Korte (Schweinefleisch):

Wir sind uns mit vielen Verbrauchern und Fachleuten darüber einig, dass das Konzept von Bauer Korte absolut auf das Tierwohl gerichtet ist, auch wenn es keine biologische Zucht bedeutet. Die Art und Weise, wie dort die Tiere im 5-Sterne-Stall großgezogen werden, hat uns von Anfang an überzeugt. Aromatherapie, Kneipp-System etc. mögen manchmal belächelt werden, tuen den Tieren aber auf jeden Fall gut. Viel Aus­lauf, saubere Unterbringung auf Stroh und ausgewogenes Futter ohne Wachstumsförderer und Medika­mente runden das Bild ab. Auf der Homepage www.bauer-korte.de kann man sich einen guten Überblick über die Arbeit auf dem Hof verschaffen inklusive Webcam direkt aus dem Schweinestall (http://www.bauer-korte.de/pages/webcam.php). Unsere Geschäfts- und Betriebsleitung haben sich mehrfach vor Ort von der Arbeitsweise überzeugt. Zur Schlachtung: Die Tiere werden durch die Metzgerei Jedowsk in Unna geschlachtet, welche nur ca. 16 km vom Hof Korte entfernt ist, die weitere Zerlegung findet in unserem eigenen Produktionsbetrieb in Ei­serfeld statt. Einen kurzen Film, den das ZDF Ende Juni 2020 gesendet hat, können Sie unter folgendem link anschauen. https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/besuch-bei-schweinebauer-korte-100.html

Zur Zusammenarbeit mit Bauer Jung (Rindfleisch):

Für den Verkauf von Rindfleisch wurden wir vor einigen Jahren auf den Hof Weiß in Wilnsdorf aurmerksam. Auch dort gibt es keinen Bio-Betrieb, aber eine Haltung von Rindern mit viel Freiraum auf der Weide und einer Haltung größtenteils auf Stroh, so wie wir uns das vorgestellt hatten. Gefüttert wird mit Heu und Grassilage aus eigener Produktion (ohne Kunstdünger und Pflanzenschutzmittel) sowie Getreide aus dem Umland. Auch dieser Hof wurde vor Beginn der Geschäftsbeziehungen von uns gründlich überprüft.

Die Rinder werden samstags durch den Metzger Fritz Scholl in Eisern geschlachtet und anschließend eben­falls in unserem eigenen Betrieb durch unsere langjährigen Mitarbeiter zerlegt.

In unseren Filialen verkaufen wir seit längerer Zeit fast ausschließlich Rind und Schweinefleisch von diesen Tieren. Für den Kunden ist der Unterschied zu konventionellem Fleisch leider nicht so leicht zu erkennen. Dafür haben wir in unseren Fleischtheken eigene Bereiche geschaffen und diese mit Hinweisschildern ausgelegt, die sowohl die Kundschaft als auch die Verkäuferinnen stets an die richtige Fleischwahl erinnern.

Auch einige Wurstsorten haben wir auf Kortefleisch umgestellt. leider reichen die Kapazitäten für unsere komplette Wurstproduktion nicht aus. Das zusäulich benötigte Fleisch beziehen wir von der Fa. Tummel aus Schöppingen bzw. von Lahnfleisch in Wetzlar und der Firma Siebertaler in Niddatal. Um das Angebot an vernünftig produziertem Fleisch noch abzurunden haben wir unser Geflügelsortiment auf antibiotikafreie Ware vom Geflügelhof Borgmeier (KIKOK-Hähnchen) und vom Geflügelhof Bartels
(Phina-Puten) umgestellt.

Unser Fleisch erfüllt nicht den Standard von Bio-Fleisch, da dies in Ermangelung geeigneter Tierproduzenten in der näheren Umgebung gar nicht möglich ist. Wir sind aber stets auf der Suche nach qualitätsvollem Fleisch aus verantwortungsbewussten Haltungsformen und deshalb der Meinung, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Die Schlachthöfe von Tönnies und Westfleisch sind für uns schon seit längerem keine Option mehr.

Zurück

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close